Das Streben nach Schönheit und ewiger Jugend ist nicht neu. Bereits in der Antike spielte dieser Wunsch eine wichtige Rolle. Heutzutage machen wir Anti Aging Kuren. Uns  stehen wirkungsvolle Mittel zur Verfügung, um unsere Alterungsprozesse zu verzögern und aufzuhalten.

anti-aging-kuren

Anti-Aging-Kuren für die Schönheit und jugendliches Aussehen. Bild © Lev Dolgatsjov – Fotolia.com

Anti-Aging-Strategien

Um das biologische Alter so niedrig wie möglich zu halten, werden unterschiedliche Anti-Aging-Strategien angewendet: Bewegung, Ernährung, Massagen und mentale Techniken (Yoga). Als vor über 3.000 Jahren indische Ärzte die Grundzüge des Ayurveda formulierten, standen die Gesunderhaltung und die Vorbeugung gegen das Alterns ganz im Vordergrund.

Ayurveda: wörtlich die Wissenschaft vom langen Leben, in der das Anti-Aging eine eigene Disziplin war. Vor ca. 1.000 Jahren hat deshalb der große ayurvedische Arzt Charaka sein Werk mit den Worten begonnen: „Nun betrachten wir die Frage der Langlebigkeit”.

Der Weg zum langen Leben

Ayurveda hat moderne Strategien entwickelt, um ein langes und gesundes Leben zu fördern. Eine wichtige Erkenntnis bleibt bis heute, dass der Körper im Laufe des Lebens verschlackt. Dadurch kommt es ab dem mitteren Lebensalter zu Fehlfunktionen, die sich langsam aufbauen und den Alterungsprozess einleiten.

Ayurvedischen Ärzte haben wirkungsvolle Reinigungstherapien entwickelt, um Körper und Geist grundlegend von Toxinen zu befreien. Im Mittelpunkt der Reinigungsbehandlungen stehen die Ganzkörperölmassagen. Sie haben den Ayurveda im Westen bekannt gemacht. Dharmaayurveda bietet in vielen Zentren ayurvedische Massagen an. Nutzen Sie das Potential des Ayurveda als eine Heilkunde für Gesundheit und Langlebigkeit.

Gesichtspflege mit Gesichtsmasken

Anti-Aging Gesichtsmasken für schöne straffe Haut, Bild © Ilya Glovatskiy – Fotolia.com

Anti-Aging-Konzept

Ein wichtiger Bestandteil des modernen Anti-Aging-Konzepts ist eine ausgewogene Ernährung und die Verabreichung von Vitaminen und Antioxidantien. Sie verhindern die Entstehung der für den Hautalterungsprozeß mitverantwortlichen freien Radikale.

Quelle: Raimund Mueller