Entspannen Sie so oft und so lange es geht. Jede Minute hilft Ihnen für einen entspannten Alltag. Nutzen Sie am Arbeitsplatz die Pausen für einen kurzen Spaziergang im Grünen. Die kurze Pause hilft Ihnen die Hektik und den Stress zu senken. Danach arbeiten Sie viel ausgeglichener und konzentrierter.

Abschalten und Entspannen

Kurze Entspannungspause erleichtert Ihnen die Hektik

Entspannungspause am Arbeitsplatz. Foto: © MP2 – Fotolia.com

Durch den Sauerstoff kommt Ihr Körper in Schwung. Die Bildschirm-Pause entspannt die Augen. Ihr Kopf wird frei und löst sich von der Hektik. Erleben Sie Ihre Pausen bewußt. Halten Sie sich gezielt die freie Viertelstunde vor Augen. Versuchen Sie an schöne Ereignisse zu denken und gehen Sie Ihre Aufgaben positiv an. Nehmen Sie den gewonnenen Elan mit ins Büro. Planen Sie am Abend einen Spaziergang in dem Tagesablauf ein. Der tut nicht nur der Seele gut.

Entspannung statt Hektik für zwischendurch

Haben Sie keine Gelegenheit für einen erholsamen Spaziergang, nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit für Entspannungsübungen. Vermeiden oder lockern Sie Verspannungen und Anspannungen. Schließen Sie zwei Minuten lang die Augen. Lehnen Sie sich bequem zurück und legen die Beine hoch.

Essen baut Hektik und Stress ab

Verzichten Sie auf „schwere“ Mahlzeiten. Ernähren Sie sich vitaminreich. Achten Sie auf langsames Kauen und konzentrieren Sie sich auf Ihr Essen. Dadurch lenken wir uns ab und bekommen Abstand. Sie entspannen kurzzeitig und starten mit mehr Energie in die nächsten Aufgaben. Je leichter Ihre Kost ist, desto weniger beschäftigt sich Ihr Körper mit der Verdauung. Ihr Gehirn bleibt leistungsfähiger.

Quelle: Heilstrategie Redaktion