Guggulu: Pflanzen-Hilfe bei Gelenkschmerzen. Guggulu (lat. Commiphora mukul) ist ein vorwiegend in Indien beheimatetes Myrrhegewächs. Die Ayurveda-Medizin kennt die heilende Wirkung dieser Pflanze seit Jahrtausenden.

guggulu-myrrhegewaechs

Abbau. Bild © Morphart – Fotolia.com

Zu den am weitesten verbreiteten Beschwerden gehören Schmerzen am Knie oder Fuß, an Fingern oder Hüfte. Jedes fünfte Schulkind klagt über gelegentliche Gelenkschmerzen. Circa fünf Prozent aller Frauen über 55 Jahren leiden unter mehreren Entzündungen an mehreren Gelenken, der Polyarthritis. Ab dem 35.Lebensjahr lässt sich bei jedem zweiten Menschen der Gelenkverschleiß der Arthrose nachweisen.

Wirkung von Guggulu

Moderne Untersuchungsmethoden bestätigen die Wirkung von Guggulu. Das Myrrhegewächs enthält Sterone und Terpene in hoher Konzentration und einmaliger Zusammensetzung. Diese hemmen aktiv Entzündungen. Guggulu in reiner Form (als Kapseln in allen Apotheken) wirkt und hilft aufgrund der beiden Naturstoffe in einer Zangenbewegung.

Zum einen stärkt Guggulu Ihren Körper über den Abbau von sauren Stoffwechselprodukten. Darüber hinaus sorgt die Wirkung der Heilpflanze für den Abbau von Schwellungen. Und dies ohne Nebenwirkungen: Guggulu regt mit seinem hohen Bitterstoffanteil zusätzlich Ihre Verdauung und Entschlackung an. Damit kann Ihr Körper besser entgiften. Das fördert zusätzlich den Heilungsprozess bei Arthrose und Arthritis.

Guggulu gegen Schmerzen

Die Wirksamkeit von Guggulu wird belegt durch eine Studie der Southern California University (USA), bei der 60 Patienten (30 Frauen, 30 Männer) mit schmerzhafter und seit Jahren anhaltender Arthritis im Kniegelenk unter Aufsicht der Wissenschaftler Guggulu-Kapseln einnahmen. Bereits einen Monat nach Behandlungsbeginn konnten alle 60 Patienten ihr Knie deutlich besser bewegen als zuvor. Ebenso waren die Schmerzen bei allen Patienten messbar zurückgegangen, bei einigen komplett verschwunden.

Mehr Informationen zum Thema Heilpflanzen und Ayurveda: