Hausstaubmilben verursachen Allergien.

Eine verstopfte oder laufende Nase morgens nach dem Aufstehen ist ein deutlicher Hinweis auf eine Milbenallergie. Die fürs Auge unsichtbaren Tiere halten sich mit Vorliebe im Bett auf, weil es hier warm und feucht ist. Mit einer natürlichen Substanz lassen sie sich leicht vertreiben. Diese Zahlen rütteln auf: 4,5 Millionen Deutsche leiden unter einer Hausstaub-Allergie,…

Weiterlesen
Hausstaubmilbenkot im Bett bringt Allergiker zum Niesen.

Hausstaub-Allergikern macht nicht der normale Hausstaub zu schaffen. Ihre morgendlichen Niesattacken und juckenden Augen entstehen durch den Kontakt mit den Hinterlassenschaften der Hausstaub-Milben, die millionenfach auf unseren Bettmatratzen leben. Dieser Milbenkot ist allergen. Er gelangt in den Hausstaub und verursacht die Allergie. Sie kann unbehandelt im schlimmsten Fall zu Asthma führen. Putzen allein reicht nicht…

Weiterlesen