Schöne, gesunde Nägel gehören zu einem gepflegten Aussehen. Gönnen Sie ihnen eine Aufbaukur, wenn sie strapaziert und brüchig sind. Wenn die Temperaturen sinken, bekommen Haut und Haare ein extra Pflegeprogramm. Dabei vergessen wir oft die Nägel und denken erst wieder im Sommer an sie.

Ein Fußbad hält die Füße geschmeidig.

Verwöhnen Sie Ihre Füße einmal wöchentlich mit einem Fußbad. Foto: © MAXFX – Fotolia.com

Dabei brauchen die Nagelpartien jetzt viel Aufmerksamkeit. Kälte und Heizungsluft machen sie spröde und brüchig. Eine gute Versorgung mit Nährstoffen kann das Nagelbild optimieren. Bei angegriffenen Nägeln hilft eine lokale Kur mit medizinischem Nagellack schnell und effektiv. So bekommen Sie wieder schöne Nägel und gepflegte Hände.

Extra-Tipps für gepflegte Hände

Falls Ihre Hände im Winter schnell rissig werden, hilft ein Peeling: Vermischen Sie drei Esslöffel Olivenöl mit einem Esslöffel grobem Salz. Verreiben Sie das Peeling vorsichtig auf der Haut und warten Sie circa fünf Minuten.

Spülen Sie die Reste mit warmem Wasser gründlich ab. Das löst alte Hornschüppchen, die Haut fühlt sich wie neu an. Geben Sie anschließend eine reichhaltige Handcreme auf die Haut und tragen Sie sie dick auf. Nun ziehen Sie über die Hände Baumwollhandschuhe. Lassen Sie die Creme am besten über Nacht einwirken. Danach sind Ihre Hände streichelweich und schön gepflegt.

Schöne Nägel: Darauf sollten Sie achten

Benützen Sie zum Kürzen der Nägel nur Glas- oder Kunststoff-Feilen. Sie schonen die Nägel und das Ergebnis sieht besser aus als bei einem Knipser. Seine harten Schnittkanten beschädigen darüber hinaus die Nägel. Halten Sie die Feile gerade, damit die Oberfläche des Nagels nicht zu Schaden kommt.

Die Nagelhaut nur vorsichtig zurückschieben und nicht abschneiden. Tragen Sie besser keine Nagelhärter mit Formaldehyd auf. Er verhärtet die Nägel, so dass sie unschön splittern. Gönnen Sie angegriffenen Nägeln stattdessen eine medizinische Aufbaukur, die Ihre Nägel schnell repariert.

Nagelaufbau-Kur

Um strapazierte Nägel zu remineralisieren, empfiehlt sich eine gezielte Zufuhr an Nährstoffen. Am besten wirkt ein medizinischer Nagellack, der tief in die Nägel einzieht (zum Beispiel Sililevo, Apotheke). Den Lack als Kur über drei Monate auftragen. Das baut gesplitterte Nägel wieder auf, das Nagelbild verbessert sich.

Dies geschieht mit Mineralien, dem Schachtelhalm-Extrakt und einer patentierten Lacktechnologie mit HPCH, hergestellt aus natürlichem Chitin. Das HPCH bindet an das Nagelkeratin und sorgt für einen Transport der Nährstoffe direkt an Ort und Stelle. Nach vier Wochen zeigt sich eine Besserung.

Füße verwöhnen

Im Winter stecken die Füße in warmen Socken und dicken Schuhen. Baden Sie Ihre Füße deshalb einmal in der Woche in einer Mischung aus Seifenlauge und lauwarmem Wasser. Geben Sie ein paar Tropfen Rosenöl dazu (Bio-Kosmetikladen), das pflegt die Haut und duftet gut. Verzichten Sie in den Wintermonaten auf farbigen Lack und behandeln Sie Ihre Nägel lieber mit einer medizinischen Aufbaukur.

 Quelle: Neue Welt, Nr. 8.

Mehr Informationen zum Thema: